SP nominiert Christa Meier als Stadtratskandidatin und präsentiert je 30 Kandidaten/innen für den Gemeinderat

SP Winterthur

Eine Mehrheit für die sozialen, ökologischen und unabhängigen Kräfte in Winterthur: Die SP nominiert Christa Meier als Stadtratskandidatin und präsentiert 60 engagierte Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat.

Die SP will einen Stadtrat, der die Gestaltung von Winterthur aktiv in die eigene Hand nimmt. Einen Stadtrat der nicht Einzelinteressen verpflichtet ist, sondern seine soziale Verantwortung wahrnimmt. Die vergangenen drei Jahre haben gezeigt, dass die bürgerliche Mehrheit nicht gewillt ist, Winterthur weiterzuentwickeln, unabhängig zu politisieren und sich gewinnbringend für die Bevölkerung einzusetzen. Die SP tritt deshalb mit dem Ziel an, im Gemeinde- und Stadtrat eine soziale, unabhängige und ökologische Mehrheit zu erreichen.

Bei den Stadtratswahlen setzt die SP Winterthur auf eine eigene 3er-Kandidatur und unterstützt daneben die Kandidatur von Jürg Altwegg (Grüne). Die Mitgliederversammlung der SP Winterthur hat - neben den beiden Bisherigen Yvonne Beutler und Nicolas Galladé - die ehemalige Gemeinderatspräsidentin und langjährige Gemeinderätin Christa Meier nominiert. Mit Christa Meier kandidiert eine erfahrene Politikerin, die nicht nur parteiübergreifend Brücken schlägt, sondern mit ihrem vielfältigen Engagement die Stadtentwicklung prägt.

Mit neuer Mehrheit verspricht sich die SP eine ehrliche und unabhängige Politik für alle. Die SP-Kandidatinnen und -Kandidaten sind niemandem ein Wahlversprechen schuldig. Sie können unabhängig und im Interesse der Bevölkerung wirken.

Auf der Gemeinderatsliste der SP treten je 30 engagierte Frauen und Männer zu den Wahlen an. Angeführt wird die Liste von Christa Meier, die bei den letzten Wahlen das beste Resultat erzielt hatte. Unser Fokus liegt bei den kommenden Wahlen darauf, die Mehrheit im Stadtrat und Parlament zu holen. Deshalb verzichtet die SP derzeit auf eine Präsidiumskandidatur.

Dateianhänge: