Zehnten, Steuern, Staatsfinanzen

Sichtwechsel-Bar im Güterschuppen beim Bahnhof Töss
Montag, 27. August 2018 - 18:00

Steuern – Säule der Demokratie oder Zwangsmassnahme gegen die Freiheit?
Sind sie Mittel zum Ausgleich zwischen Arm und Reich, eine unverzichtbare Grundlage unseres Staates, oder repräsentieren sie den Staat als das Böse schlechthin? Wie ist eigentlich unser Steuersystem entstanden? – und wohin wird es sich entwickeln? Bedeuten weniger Steuern mehr Freiheit? Zahlen wir staatliche Leistungen in Zukunft je nach Bedarf?

Zu diesen Themen organisiert die SP Töss zwei Veranstaltungen im Güterschuppen beim Bahnhof Winterthur-Töss. Keine «Polit-Podien» zum Austausch von Parolen und Konfrontation, sondern Denkanstösse, Inputs aus unterschiedlichen Blickwinkeln, persönliche Meinungen und Diskussionen. Und dies kurz, kompakt in dem zur «Sichtwechsel-Bar» umfunktionierten Güterschuppen.

Zehnten, Steuern, Staatsfinanzen
Ein Blick in die Geschichte von Steuern und Abgaben und wie wir den Staat in Zukunft finanzieren.


Am 27. August ab 19.15 Uhr steht ein Blick in die Geschichte von Steuern und Staatsfinanzen im Zentrum und wird die gesellschaftspolitische Bedeutung eines Ausgleichs durch Steuern diskutiert. Als Gäste dabei: die Historikerin Gisela Hürlimann und der Journalist Daniel Binswanger.

 

Ort: 
Güterschuppen
Bahnhof Töss
Winterthur
Schweiz
CH