Basiskampagne erfolgreich gestartet

SP Bezirk Winterthur

Die SP ist die grosse Mitmach-Partei. Im Wahljahr möchten wir viele SP-Mitglieder in den Wahlkampf einbinden und eine breite Basiskampagne auf die Beine stellen. Das Herzstück dieser Kampagne ist das persönliche Gespräch mit potentiellen Wählerinnen und Wählern. Anfangs Februar ist die Mobilisierungswelle in Winterthur äusserst erfolgreich gestartet.

Die kantonalen Wahlen im April entscheiden, wie es in Zürich weitergeht. Wir setzen uns ein für einen solidarischen und gerechteren Kanton. Wir wollen wichtige Errungenschaften verteidigen und neue Fortschritte erzielen. Dafür brauchen wir ein starkes Wahlergebnis.

Andere Parteien setzen im Wahlkampf auf Milliardäre und ihre schier unendliche Finanzmittel - die SP ist anders, wir setzen auf die demokratische Macht der Menschen. Wir wollen mit möglichst vielen Wählerinnen und Wählern persönlich und direkt sprechen und mit ihnen unsere politische Ideen diskutieren. Das machen wir im Quartier, am Familientisch, im Sportverein und neu auch per Telefon. Denn es gibt viele Stimmberechtigte, die unsere zentralen Werte und Ideen teilen, es aber leider vergessen, auch wirklich an die Urne zu gehen. Das können wir uns im April nicht leisten. Deshalb setzen wir auf eine breite Mobilisierung und dafür möchten wir möglichst viele Mitglieder aktiv in die Wahlkampagne einbinden.

Seit Anfang Februar rufen wir systematisch alle unsere Mitglieder an und fragen sie nach ihrer Rolle im Wahlkampf. Insgesamt haben wir in Winterthur bereits mit über 350 Mitgliedern gesprochen und die Reaktionen sind absolut überwältigend: Mehr als die Hälfte der Mitglieder engagiert sich aktiv an der Basiskampagne. Gemeinsam treffen wir uns am 22. und 28. März in der Alten Kaserne zu koordinierten Mobilisierungsanlässen. Gemeinsam sprechen wir mit unseren Freundinnen und Freunden und diskutieren über unsere Politik. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass in diesem Kanton wieder die Menschen entscheiden, und nicht das Geld.